Verkehrsunfall auf Autobahn A1

Am Montag, dem 12.August, um 23:27 Uhr wurden die Feuerwehr Hallwang und die Berufsfeuerwehr der Stadt Salzburg zu einem Verkehrsunfall auf die A1 alarmiert.

Am Montag, dem 12.August, um 23:27 Uhr wurden die Feuerwehr Hallwang und die Berufsfeuerwehr der Stadt Salzburg zu einem Verkehrsunfall auf die A1 alarmiert. Auf der A1, Richtungsfahrbahn München, kurz nach Betriebsauffahrt Hallwang, kam ein Kleinbus auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern, prallte gegen die Mittelleitschiene und kam auf dem linken Überholstreifen auf der Fahrerseite zum Liegen. Da beim Eintreffen der Feuerwehr Hallwang am Einsatzort keine Personen mehr im Fahrzeug eingeklemmt waren, konnte die auf der Anfahrt befindliche Berufsfeuerwehr storniert werden. Bei dem Unfall wurden 2 Personen verletzt und vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht. Am Kleinbus entstand Totalschaden. Von der Feuerwehr Hallwang wurde die Unfallstelle abgesichert, ein Brandschutz errichtet, die Unfallstelle aufgeräumt und dem Abschleppdienst beim Abtransport des Unfallfahrzeuges unterstützt.

Für die Dauer der Arbeiten musste die Autobahn zum Teil komplett gesperrt werden.

Im Einsatz:

  • FF Hallwang mit 39 Mann (inkl. Bereitschaft)
  • BF Stadt Salzburg
  • Einsatzleiter BM Andreas Knäussel

Weitere Einsatzkräfte:

  • Polizei
  • Rotes Kreuz, Notarzt
  • Asfinag
  • Abschleppdienst

Bilder: FMT Picture

2019-08-13T17:08:16+00:0013. 08. 2019|
X