Einsätze Fahrzeugbergungen

Am Samstag, den 3. Februar, um 11:35 Uhr wurde die Feuerwehr Hallwang zu einer Fahrzeugbergung auf die L234, Höhe Straßenkilometer 1,2 alarmiert. Ein Holzanhänger, welcher an einem Traktor angehängt war kippte um und landete dabei im Straßengraben. 
Nur wenige Minuten nachdem die Feuerwehr Hallwang zum 1.Einsatz alarmiert wurde, folgte um 11:45 Uhr die 2. Alarmierung zu einer Fahrzeugbergung im Ortsteil „Mayrwies“. Ein PKW kam von der Straße ab und landete in einem Bachbett und drohte dabei in den Bach abzurutschen.

1.Einsatz Bergung Holzanhänger
Am Samstag, den 3. Februar, um 11:35 Uhr wurde die Feuerwehr Hallwang zu einer Fahrzeugbergung auf die L234, Höhe Straßenkilometer 1,2 alarmiert. Am Söllheimerberg war aufgrund der winterlichen Fahrverhältnisse ein Traktor mit einem Holzanhänger ins Schleudern gekommen. Dabei kippte der Holzanhänger um und kam auf der Seite in der Böschung zum Liegen. Der Traktor, an welchem der Anhänger angehängt war, kam dabei leicht verdreht auf der Straße unbeschädigt zum Stehen. Personen kamen dabei nicht zu Schaden.

Durch die Feuerwehr Hallwang wurde die Unfallstelle abgesichert, der Verkehr geregelt und die Bergung des Holzanhängers durchgeführt. Mittels Einbauseilwinde des Rüstlöschfahrzeuges wurde der umgekippte Anhänger wieder aufgestellt. Während der Bergungsarbeiten war die L234 im Unfallbereich komplett gesperrt. Nach einer Stunde konnte dieser Einsatz beendet werden.

2. Einsatz Fahrzeugbergung Pkw droht in Bach abzurutschen
Nur wenige Minuten nachdem die Feuerwehr Hallwang zum 1.Einsatz alarmiert wurde, folgte um 11:45 Uhr die 2. Alarmierung zu einer Fahrzeugbergung im Ortsteil „Mayrwies“. Bei der Kreuzung L234 zur Mayrwiesstraße kam ein PKW von der Straße ab und landete dabei im Bachbett des „Söllheimerbaches“. Da sich die beiden Fahrzeuginsassen noch selbstständig vor Eintreffen der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreien konnte, gab es auch hier glücklicherweise keine verletzten Personen.

Durch die Feuerwehr Hallwang wurde das Fahrzeug gegen weiteres Abrutschen gesichert und die Unfallstelle abgesichert. Durch ein Abschleppunternehmen wurde das Fahrzeug mit einem Kran aus dem Bachbett gehoben. Nach einer Stunde konnte auch dieser Einsatz beendet werden und die Feuerwehr ins Feuerwehrhaus einrücken.

Im Einsatz:

  • FF Hallwang mit 24 Mann
  • Einsatzleiter OFK-Stv. OBI Norbert Martinek

Weitere Einsatzkräfte:

  • Polizei
  • Rotes Kreuz
  • Abschleppdienst
2018-03-30T05:40:28+00:0003. 02. 2018|
X