Brand eines landwirtschaftlichen Objektes in Seekirchen – Wimm

Brand eines landwirtschaftlichen Objektes in Seekirchen

Am Dienstag, den 13.November, um kurz nach 02:00 Uhr wurde die Feuerwehr Hallwang zusammen mit den Feuerwehren Seekirchen, Elixhausen und Eugendorf zu einem Brand eines landwirtschaftlichen Objektes alarmiert. Im Seekirchner Ortsteil „Wimm“ war bei einem Stallgebäude ein Brand ausgebrochen.

Am Dienstag, den 13.November, um kurz nach 02:00 Uhr wurde die Feuerwehr Hallwang zusammen mit den Feuerwehren Seekirchen, Elixhausen und Eugendorf zu einem Brand eines landwirtschaftlichen Objektes alarmiert. Im Seekirchner Ortsteil „Wimm“ war bei einem Stallgebäude ein Brand ausgebrochen. Da beim Eintreffen der Feuerwehr Seekirchen am Einsatzort das Stallgebäude bereits in Vollbrand stand und die Flammen auf das angrenzende Wohnhaus übergreifen zu drohten, wurde umgehend die Alarmstufe 3 ausgelöst.

Die Hauptaufgabe der Feuerwehr Hallwang an der Einsatzstelle war die Durchführung der Brandbekämpfung mittels mehreren C-Strahlrohren an verschiedenen Seiten des Brandobjektes. Zusätzlich wurde auch zwei Atemschutztrupps für die Brandbekämpfung bereitgestellt und bei der Versorgung der Tiere geholfen. Für die Feuerwehr Hallwang konnte der Einsatz um 04:45 Uhr beendet werden.

Trotz des raschen Einsatzes der Einsatzkräfte konnte ein Abbrand des Stallgebäudes nicht mehr verhindert werden. Jedoch konnten alle Tiere aus dem Stall gerettet und das Wohnhaus zum Großteil vom Übergreifen der Flammen gerettet werden. Auch Personen kamen beim diesem Brand nicht zu Schaden. Neben den Feuerwehren Seekirchen, Elixhausen, Eugendorf und Hallwang waren auch zahlreiche Kräfte von der Polizei und dem Roten Kreuz vor Ort.

Im Einsatz:
• FF Seekirchen mit Löschzügen
• FF Elixhausen
• FF Eugendorf
• FF Hallwang mit 28 Mann
• AFK 3 Flachgau und BFK Flachgau
• Gesamt ca. 120 Mann im Einsatz
• Einsatzleiter für Hallwang: OFK-STV OBI Norbert Martinek

Weitere Einsatzkräfte:
• Polizei
• Rotes Kreuz
• Salzburg AG
• Brandursachenermittler der Polizei

2019-11-14T09:23:49+00:0013. 11. 2019|
X