Technischer Einsatz – Zwei Verkehrsunfälle auf der B1

Am Mittwoch, dem 05. Februar, wurde die Feuerwehr Hallwang von der LAWZ Salzburg um 07:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B1 Wiener Bundesstraße alarmiert. Am Fuße des Rennerbergs wurde ein im Graben liegendes Fahrzeug gemeldet.

Am Mittwoch, dem 05. Februar, wurde die Feuerwehr Hallwang von der LAWZ Salzburg um 07:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B1 Wiener Bundesstraße alarmiert. Am Fuße des Rennerbergs wurde ein im Graben liegendes Fahrzeug gemeldet.

Auf der Anfahrt wurde ca. 800 Meter vor dem eigentlichen Einsatzort ein weiterer Unfall festgestellt. Ebenfalls auf der B1, im oberen Bereich des Rennerbergs, waren drei PKW zusammengestoßen. Da an dieser Einsatzstelle kein unmittelbares Eingreifen der Feuerwehr notwendig war begab sich das erste Fahrzeug der FF Hallwang zum ursprünglichen Einsatzort. Das Freimachen der Bundesstraße an der zweiten Unfallstelle übernahm anschließend ein zweites nachrückendes Feuerwehrfahrzeug. Der Abtransport der drei beteiligten PKW wurde von Abschleppunternehmen durchgeführt.

Beim Eintreffen am Fuße des Rennerbergs wurde ein stark beschädigter Linienbus neben der Fahrbahn vorgefunden. Dieser war zuvor auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern geraten. Dabei touchierte er mehrmals Leitplanken, diverse Straßeneinrichtungen (Verkehrsschilder, Begrenzungseinrichtungen und Straßenlaternen) und einen Strom-/Telekommasten. Der Bus kam schließlich in einem unbefestigten Bereich zwischen der Fahrbahn und einem Firmenparkplatz zum Stehen.

Die Versorgung einiger leichtverletzter Businsassen wurde bereits vom Roten Kreuz durchgeführt. Die Feuerwehr Hallwang führte die Aufräumungsarbeiten auf der Verkehrsfläche durch. Für die Bergung des Unfallfahrzeuges wurde, in Abstimmung mit dem Busunternehmen, eine Fachfirma hinzugezogen. Der bei dem Unfall beschädigte Strom-/Telekommast wurde vom zuständigen Energieversorgungsunternehmen gesichert.

Für die Dauer der Aufräumungsarbeiten war die B1 im gesamten Bereich des Rennerbergs nur erschwert passierbar.

Im Einsatz:

  • FF Hallwang mit 13 Mann
  • Einsatzleiter: OFK-Stv. OBI Norbert Martinek
  • Rotes Kreuz
  • Polizei
  • Abschleppdienst
  • Energieversorgungsunternehmen
2020-02-06T16:00:00+00:0005. 02. 2020|
X