Was macht die Feuerwehr? 2017-11-21T13:58:44+00:00

Was macht die Feuerwehr?

RETTEN, LÖSCHEN, BERGEN und SCHÜTZEN24 STUNDEN7 TAGE DIE WOCHE – und das Ganze FREIWILLIG

Im Bundesland Salzburg ist jede Gemeinde gesetzlich verpflichtet eine eigene Feuerwehr aufzustellen. Rechtlich gesehen ist die Feuerwehr eine Einrichtung der jeweiligen Gemeinde. Die Aufgaben der Feuerwehr sind im Salzburger Landesfeuerwehrgesetzt festgelegt:

„Die Feuerwehr hat die Aufgabe, bei Katastrophen und öffentlichen Notständen aller Art, insbesondere bei Bränden und Unglücksfällen, die Gefahren abzuwehren, die der Allgemeinheit oder einzelnen Personen oder in größerem Umfang Sachen drohen sowie Schäden zu beheben, die aus solchem Anlass entstanden sind (Einsatz). Der Feuerwehr obliegt es auch, für solche Notstände nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften vorzusorgen. Sie kann weiters nach Maßgabe dieses Gesetzes technische und persönliche Leistungen erbringen, für die sie ihrer Einrichtung nach besonders geeignet ist.“

Das Einsatzgebiet der Freiwilligen Feuerwehr Hallwang umfasst das gesamte Gemeindegebiet von Hallwang. Das entspricht einer Fläche von 13,12 km² und ca. 4.000 Einwohnern. Darüber hinaus fällt auch die West Autobahn A1 auf Hallwanger Gemeindegebiet bis zur Anschlussstelle Wallersee (Gemeindegebiet Eugendorf) in den Zuständigkeitsbereich. Weitere besondere infrastrukturelle Einrichtungen im Einsatzgebiet sind die Wiener Bundesstraße B1, die Westbahnstrecke der ÖBB und das Gewerbegebiet im Ortsteil Mayrwies.

Hallwang liegt im politischen Bezirk Flachgau und ist als südlichste Gemeinde dem Feuerwehr Abschnitt 1 zugeordnet. Die angrenzenden Gemeinden sind:

Salzburg Bergheim
Elixhausen Seekirchen
Eugendorf Koppl

Aufgrund der Größe der Gemeinde Hallwang ist die Feuerwehr Hallwang in die Ortsklasse 3 eingeteilt. Mit knapp 100 aktiven Mitgliedern und vier Einsatzfahrzeugen werden die gesetzlichen Vorgaben betreffend Stärke der Feuerwehr erfüllt bzw. sogar übertroffen.

Neben der Hauptwache in Hallwang Dorf befindet sich im Ortsteil Zilling ein abgesetzter Löschzug. In der Hauptwache sind ein Rüstlöschfahrzeug, ein Löschfahrzeug sowie ein Mannschaftstransportfahrzeug stationiert. Der Löschzug Zilling verfügt über ein Löschfahrzeug mit Wasser.

Die Gliederung der Mannschaft in Züge erfolgt nach Ortsteilen:

1. Zug Hallwang Dorf
2. Zug Mayrwies
3. Zug Zilling
4. Zug Esch

1. und 2. Zug sind in der Hauptwache, 3. und 4. Zug im Löschzug Zilling stationiert.

Im Regelfall wird die Freiwillige Feuerwehr Hallwang von einer der folgenden Leitstellen alarmiert:

  • Landesalarm- und Warnzentrale Salzburg (LAWZ Salzburg): der Großteil der Alarme läuft über diese Leitstelle.
  • Bezirksalarm- und Warnzentrale Flachgau (BAWZ Flachgau): unterstützt die LAWZ Salzburg an den Wochenenden und bei Großschadensereignissen.
  • Nachrichtenzentrale der Berufsfeuerwehr Stadt Salzburg (BAWZ Stadt Salzburg): aufgrund der Nähe zur Landeshauptstadt werden einige Notrufe und Alarmierungen auch über diese Leitstelle abgewickelt.

Es gibt zwei Arten der Alarmierung:

  • Stille Alarmierung: die Signalisierung erfolgt über Personenrufempfänger. Zusätzlich erhalten die Einsatzkräfte eine SMS Nachricht auf ihre Mobiltelefone. Der Alarm ergeht an ca. 50 Mann der Feuerwehr Hallwang.
  • Sirenenalarm: zusätzlich zur stillen Alarmierung werden die drei Sirenen im Hallwanger Gemeindegebiet (Hallwang Dorf, Zilling und Mayrwies) ausgelöst. Die stille Alarmierung ergeht in diesem Fall an alle aktiven Mitglieder (d.h. ca. 100 Mann).
X